Gewöhnen Sie sich an Ihre Hörgeräte

Ein HörgerätVerwenden Sie einige Zeit darauf, sich an Ihre Hörgeräte zu gewöhnen und sich mit der Bedienung vertraut zu machen. Ihr Hörgeräteakustiker hat Ihnen den Umgang mit den Hörgeräten sicherlich bereits erklärt. Es ist sinnvoll, das → Einsetzen und Herausnehmen von Hörgeräten einige Male zu üben. Dies mag zunächst kompliziert erscheinen, aber es wird mit der Zeit viel einfacher.

In der ersten Zeit, die Sie Ihre Hörgeräte nutzen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass sich vieles ungewohnt anhört. Möglicherweise ist es schon einige Zeit her, dass Sie Schall so gut verarbeiten konnten wie es jetzt mit den Hörgeräten geht. Es kann daher eine Weile dauern, bis Sie sich an alles Neue gewöhnt haben, was Sie jetzt hören können.

Unter anderem mag es sein, dass Ihnen Ihre eigene Stimme deutlicher als zuvor auffällt. Unter Umständen kommt Ihnen Ihre Stimme gar nicht wie Ihre eigene vor! Man kann sich aber schnell daran gewöhnen, die eigene Stimme durch die Hörgeräte zu hören, und schon nach einigen Stunden bemerkt man den Unterschied kaum noch. Die eigene Stimme hören zu können ist wichtig, um eine natürliche Tonlage und Aussprache einzuhalten.

Sehr wahrscheinlich werden Sie es am einfachsten finden, die Benutzungszeit der Hörgeräte allmählich zu steigern. Tragen Sie die Hörgeräte also anfangs nur für jeweils kurze Zeiten – zum Beispiel einige Stunden am Tag.

Sobald Sie sich so an die Hörgeräte gewöhnt haben, können Sie Tag für Tag die Stundenzahl, die Sie die Hörgeräte tragen, erhöhen. Für einige Menschen dauert die Gewöhnungsphase nur ein paar Tage, während andere ein wenig länger brauchen, bevor sie sich beim Tragen der Hörgeräte über längere Zeit wohl fühlen.

Ein HörgerätAm einfachsten ist es, sich in ruhiger Umgebung an die Hörgeräte zu gewöhnen. Versuchen Sie also zunächst, die Hörgeräte zu Hause zu tragen, zum Beispiel wenn Sie fernsehen, Radio hören oder sich mit Familienmitgliedern oder Bekannten unterhalten.

Sobald Sie sich in diesen Situationen wohl fühlen, können Sie ihre Hörgeräte auch in etwas lauteren Umgebungen ausprobieren, zum Beispiel beim Essen in der Küche.

Es ist sehr hilfreich, wenn Sie sich darum bemühen, dass Sie in den meisten Situationen zu Hause gut mit den Hörgeräten zurechtkommen, bevor Sie sie an anderen Orten benutzen. Es kann ruhig einige Zeit dauern, bevor Sie sich dazu bereit fühlen, die Hörgeräte zum Beispiel bei einer Feierlichkeit oder im Straßenverkehr einzusetzen. Bleiben Sie dennoch am Ball und haben Sie Geduld. Denn mit der Zeit wird alles einfacher!

In der folgenden Tabelle sehen Sie beispielhaft, wie Sie die Nutzung der Hörgeräte innerhalb von zwei Wochen (und darüber hinaus) langsam steigern können. Die Zeitangaben in der Tabelle sind jedoch nur als grober Leitfaden gedacht, da jeder mit seiner eigenen Geschwindigkeit vorgehen sollte.

Tag 1 Ihre eigene Stimme kann etwas ungewohnt klingen, und Sie hören vermutlich mehr Umgebungsgeräusche rund um das Haus. Tragen Sie Ihre Hörgeräte am ersten Tag zu Hause in ruhiger Umgebung für einige wenige Stunden. Versuchen Sie, allein fernzusehen oder mit nur einer anderen Person zu sprechen. Möglicherweise  finden Sie Umgebungsgeräusche zunächst belästigend und schwer zu identifizieren.
Tag 2 - 4 Versuchen Sie, die Hörgeräte jeden Tag eine Stunde länger zu tragen. Sie werden bemerken, dass das Zuhören jeden Tag etwas einfacher wird. Probieren Sie die Hörgeräte auch in lauteren Räumen zu Hause wie zum Beispiel in der Küche. Vielleicht können Sie auch in den Garten oder vor Ihr Haus gehen.
Tag 5 - 14 Versuchen Sie auch weiterhin, die Zeit, in der Sie die Hörgeräte nutzen, jeden Tag um eine Stunde auszudehnen. Sie können die Hörgeräte zum Beispiel einige Stunden am Vormittag und einige Stunden am Nachmittag tragen. Sie gewöhnen sich nun immer mehr an Ihre Hörgeräte und ziehen daher auch immer mehr Nutzen aus den Geräten. Versuchen Sie daher auch einmal, sie außerhalb des Hauses zu tragen. Vergessen Sie dabei allerdings nicht, die Hörgeräte herauszunehmen, wenn sie nass werden können, wie beispielsweise beim Frisör oder im Schwimmbad.
Tag 15 und folgende Bemühen Sie sich, die Hörgeräte den ganzen Tag über zu benutzen, von früh morgens bis spät abends. Lassen Sie sich aber nicht entmutigen, wenn Sie nicht ganz so schnell sind. Es ist besser, wirklichen Nutzen aus den Hörgeräten zu ziehen, wenn Sie sie angenehm tragen können. Bedenken Sie, dass es einige Monate dauern kann, bis sich das Gehirn wieder an all die Umgebungsgeräusche gewöhnt hat. Die Welt um Sie herum kann lärmender sein, als Sie sie in Erinnerung haben. Konzentrieren Sie sich in den kommenden Wochen darauf, was Sie hören wollen, und versuchen Sie die Umgebungsgeräusche zu ignorieren.

Wir schlagen Ihnen vor, während der Eingewöhnungszeit ein → Tagebuch zu nutzen, um aufzuzeichnen, wie Sie mit Ihren Hörgeräten zurechtkommen und welche Probleme dabei auftreten. Dadurch können Sie auf einfache Art und Weise herausfinden, welche Dinge Ihnen am ehesten schwerfallen und worüber Sie am besten bei Ihrem nächsten Termin mit dem Hörgeräteakustiker oder dem Arzt sprechen sollten. Sie können für jede Woche eine Seite des Tagebuchs ausdrucken.

Einige wichtige Dinge, die Sie in der Eingewöhnungszeit bedenken sollten:

  • Ihre Hörgeräte sollten so eingestellt worden sein, dass Geräusche grundsätzlich nicht unangenehm laut wiedergegeben werden können. Falls Sie dennoch denken, dass die Hörgeräte manchmal zu laut sind, dann sollten Sie dies so bald wie möglich Ihrem Hörgeräteakustiker oder Arzt mitteilen. Möglicherweise sollten Sie die Hörgeräte bis dahin nicht mehr benutzen.
  • Wenn Sie Ihre Hörgeräte herausnehmen, kann sich alles recht dumpf anhören. Dies ist ganz normal, da Sie sich besser an Ihre Hörgeräte gewöhnen. Sie werden nicht mit Ihren Hörgeräten zufrieden sein, wenn Sie sie nur gelegentlich benutzen. Wenn Sie die Hörgeräte für längere Zeitspannen tragen, kann sich das Gehirn an den verstärkten Schall gewöhnen.
  • Die meisten Menschen ziehen erst nach etwa zwei bis drei Monaten ausgiebiger Nutzung den vollen Nutzen aus ihren Hörgeräten.

Zurück zum → Menü