Hörgerätebatterien

Für Hörgeräte gibt es spezielle Batterien, die regelmäßig gewechselt werden müssen (→ Batterien wechseln). Meistens halten die Batterien ein bis zwei Wochen, aber die genaue Dauer hängt von der Art des Hörgeräts und der individuellen Beanspruchung ab. Zusammen mit Ihrem Hörgerät haben Sie sicherlich schon einige Batterien erhalten.

Neue Batterien können Sie an verschiedenen Stellen, z.B. in jedem Hörgeräteakustikerfachgeschäft, bekommen. Denken Sie immer daran, rechtzeitig neue Batterien zu kaufen, bevor Ihr aktueller Vorrat aufgebraucht ist.

Hörgerätebatterien sollten trocken und sauber gelagert werden und keiner extremen Hitze oder Kälte ausgesetzt werden. Bitte geben Sie alte Batterien wieder zurück, wenn Sie neue kaufen. Werfen Sie gebrauchte Batterien auf keinen Fall ins Feuer, da sie dabei explodieren können. Auch sollten Batterien sicher und außer der Reichweite von Kindern gelagert werden. Kontaktieren Sie sofort einen Arzt, wenn dennoch jemand eine Batterie verschluckt.

Nachdem Sie Ihre Hörgeräte für einige Monate benutzt haben, werden Sie gut einschätzen können, wie oft Sie die Batterien wechseln müssen. Es ist dennoch sinnvoll, immer ein oder zwei Ersatzbatterien dabei zu haben, falls die Batterien in Ihrem Hörgerät unvorhergesehen schwächer werden.

Einige moderne Hörgeräte verwenden anstelle herkömmlicher Batterien Akkus. Diese müssen zwar nicht notwendigerweise gewechselt werden, aber auch hier sollte man an regelmäßiges Aufladen denken.


Batterien wechseln

Ein Hörgerät mit BatterienSie sollten Ihre Hörgerätebatterien wechseln, sobald Sie merken, dass die Klangqualität schlechter wird. Falls Geräusche leise, verzerrt oder knisternd erscheinen, ist dies ein Zeichen für einen notwendigen Batteriewechsel. Viele Hörgeräte weisen durch einen Signalton darauf hin, dass die Batterien zu schwach werden.

Die meisten Hörgerätebatterien sind Zink-Luft-Batterien. Diese Batterien aktiviert man dadurch, dass man die aufgeklebte Schutzfolie abzieht, bevor man die Batterie in das Hörgerät einsetzt. Diese Batterien können sehr lange voll aufgeladen bleiben, solange die Schutzfolie intakt ist. Ziehen Sie die Schutzfolie also erst dann ab, wenn Sie die Batterie benutzen möchten, denn sonst entlädt sich die Batterie langsam von alleine. Sie brauchen sich hierüber keine Gedanken zu machen, falls Ihr Hörgerät Batterien benutzt, die keine solche Schutzfolie haben.

Zum Wechseln der Batterien öffnen Sie das Batteriefach des Hörgeräts, nehmen Sie die alte Batterie heraus, und setzen Sie dann vorsichtig die neue Batterie ein. Achten Sie dabei darauf, dass Sie sie richtig herum einsetzen (das ‚+’-Zeichen an der Batterie am ‚+’-Zeichen des Batteriefachs). Vergewissern Sie sich nach dem vorsichtigen Verschließen des Batteriefachs, dass das Hörgerät richtig funktioniert.

Sie können die Farbe der Schutzfolie nutzen, um die verschiedenen Arten (Größen) von Zink-Luft Batterien zu unterscheiden. Orange steht dabei für Typ 13, braun für Typ 312 und gelb für Typ 10. Beachten Sie, dass dies zwar die meistverwendeten Farben sind, aber dass einzelne Hersteller andere Farben verwenden können. Die Farben sind sehr hilfreich, da diese Batterien (Insbesondere Typ 10) sehr klein sind.


Zurück zum → Menü.