Tympanometer/Tympanometrie

Bei der Tympanometrie werden Schädigungen des Mittelohrs untersucht. Diese Untersuchung ist kein Hörtest, d.h. man bekommt keine Informationen darüber, wie gut man hört. Vielmehr zeigt diese Messung, wie einfach Schallenergie durch das Mittelohr geleitet werden kann. Dabei wird mit einer speziellen Apparatur, einem Tympanometer, der Luftdruck im Gehörgang variiert, um die Beweglichkeit des Trommelfells zu testen. Während der Untersuchung kann man einen leichten Druck im Ohr verspüren, ähnlich wie beim Abheben eines Flugzeugs oder bei einer Fahrt durch einen Tunnel.